07.08.2013

Barbie macht angeblich krank und hat keine Kurven


Ich habe gestern in einer Zeitschrift von der "What if Barbie Looked Like a Real Woman?"-Aktion erfahren. Ansich finde ich die Sache gut und amüsant, aber mir gefällt nicht dieser "Barbie macht Mädchen krank"-Unterton. Da behauptet ein gewisser Dittmar (ein Mann also *hust*), die Spielzeug-Blondine würde "Body dissatisfaction among young girls" auslösen. Wenn jemand umfangreiche Statistiken kennt, bitte her damit!
Wie wäre es erstmal mit meiner "fachlichen" Aussage dazu? Ich habe früher diverse Barbies und ähnliche Puppen besessen und gerne ausgiebig mit ihnen gespielt. Dass die Puppen unnatürliche Maße haben, fiel mir nie auf. Und ich hatte auch nicht das Ziel, wie Barbie auszusehen. Unzufriedenheiten mit meinem Körper traten erst im Laufe der Pubertät auf - und da spielte ich nicht mehr mit Barbie. Ich bin sicher, dass die Medien, besonders Werbung und Prominente, da einen Einfluss hatten. Aber auch schon im Grundschulalter richtete ich mich in Sachen Vorbildern eher ans Fernsehen. Mit ca. 8 wollte ich lieber so cool wie die Mädels aus Bevery Hills 90210 sein, als wie Barbie. Und diese musste dann für die vom Fernsehen inspirierten Rollenspiele herhalten.

Die realistische Barbie ist übrigens auch noch als schlank einzuordnen. Angeblich gebe sie ja die durchschnittliche 19-jährige Amerikanerin wieder, aber angesichts der häufigen Behauptung, sehr viele Amerikaner seien dick, bin ich da skeptisch. Ich persönlich finde die Puppe jedenfalls gedrungen und kantig wirkend (außer am junk in the trunk ;)). Bei Spielzeug und Comics werden Körperformen nunmal häufig übertrieben und unrealistisch dargestellt. Get over it!

Übrigens, weil es etwas dazu passt: der Begriff 'kurvig' bezeichnet korrekterweise eine Frau, die eine deutliche Taille und verhältnismäßig große Brust, eventuell auch einen üppigen Po hat - eben eine Frau mit ausgeprägter femininer Körperform. Komisch nur, dass ich bei einer entsprechenden Google-Suche als erstes das hier finde. Sehr nett auch die Aussage: "Dabei wäre es ein guter Vorsatz für 2010 sich von den magersüchtigen Models zu verabschieden und zu zeigen, dass Size 0 nur kleinen Kindern gut steht und erwachsene Frauen krank aussehen lässt". Soso, Frauen, die sehr schmal und zierlich gebaut sind, sehen also kollektiv krank aus. Und als "kleines Kind" hätte ich schon in Größe 34 passen müssen. Patricia hat mit 4 sicherlich schon 40 getragen, wie sich das gehört.

Das Rumhacken auf Schlanken ist keinen Deut besser als das Gegenteil.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare, so fern sie freundlich sind und sich auf den jeweiligen Post beziehen. Kein "Besuch meinen Blog"-Spam; keine frustrierten anonymen "Haters"!
------------------------------------------------------------------
I'm happy about your comments as long as they're friendly and relate to the actual post. No "Visit my blog"-spam; no frustrated anonymous "haters"!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...