23.02.2013

Ein Fragebogen über's Bloggen

Erstmals mache ich in diesem Blog an einem "Stöckchen" zum Thema Bloggen mit, welches u.a. hier verbreitet worden ist:

Warum hast Du mit dem Bloggen begonnen?
So fern ich mich erinnern kann, war es damals in Mode gekommen und da ich eh schon mit Homepage und sonstiger Web-Aktivität dabei war, bastelte ich mir also auch meinen ersten Blog zusammen. Ich wollte mich mitteilen und aus meinem Leben erzählen.
Welchen Blog hast Du als erstes gelesen?
Daran kann ich mich nicht mehr erinnern.
Was magst Du am Bloggen?
Die Möglichkeit, mich öffentlich mitzuteilen und weitgehend veröffentlichen zu können, was ich möchte. Ich klicke auch gern in meinem Blog herum und lese meine Einträge.
Und was magst Du nicht?
Dass man in der Blogosphäre mit Cliquen-/Gruppenzugehörigkeit beliebter und bekannter ist und wenige bis keine Kommentare häufig abschreckend wirken. Auch muss man, gerade als Blogger mit eigener Meinung und Attitüde, immer mit sehr kritischen Kommentaren rechnen sowie dass man anhand der Inhalte komplett charakterisiert wird. Auch blöd: dass Technik manchmal Macken hat. ;)
Welcher war bis jetzt Dein bester Blogger-Moment?
Dazu fällt mir nichts ein. Ich habe aber auch ein Leben außerhalb meiner Internetseiten. ;p
Wie bist Du auf Deinen Blognamen gekommen?
Da mein Blog ein Teil meiner gesamten Website ist, heißt er einfach nur Blog. Darauf kam ich ziemlich schnell. ;o)
Was hast Du erlebt, was Dir ohne Blog nicht passiert wäre?
Man hätte mir nicht gesagt, dass man mich anders erlebte, nehme ich an.
Tipps für Neulinge?
Keine hellgraue Schrift auf hellem Hintergrund und kein extremes Nachmachen von "dieser Schwedin" (auch wenn populäre Bloggermäuse es machen - bedenke, dass die Masse immer auf billigen Schrott abfährt). Allgemein wirken Werbeposts ziemlich...armselig - auch wenn der Artikel nicht gesponsert ist (was aber in vielen Fällen nur auf noch mehr Blödheit schließen lässt). Oh und natürlich ist es doof, wenn man gierig nach "Lesern" ist. Von Blog-Connect und Blog-Zug bloß die Finger lassen, da diese Spamseiten sind!!
Tagging
-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare, so fern sie freundlich sind und sich auf den jeweiligen Post beziehen. Kein "Besuch meinen Blog"-Spam; keine frustrierten anonymen "Haters"!
------------------------------------------------------------------
I'm happy about your comments as long as they're friendly and relate to the actual post. No "Visit my blog"-spam; no frustrated anonymous "haters"!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...