26.11.2012

Sinnieren und Schweifen über meinen Blogerfolg...

Ich habe eben erfahren, dass ich 3 Google Reader-Abonnenten habe. Wie viele Abos mein Feed in anderen Readers hat, weiß ich nicht (Blogger-Dashboard-"Leser" kann ich nicht ganz ernst nehmen, da bekanntlich viele "Ich verfolge dich nur damit du auch mich verfolgst"-Leute auf Blogspot vertreten sind). Und wer meinen Blog durch regelmäßiges direktes Besuchen liest/ansieht, kann ich auch nicht sagen, weil ich hier keine Software einsetze, um so etwas kontrollieren zu können.
Die meisten meiner Besucher finden via Google (andere Suchmaschinen werden ja leider nicht in die Blogger-Statistik mit aufgenommen ;)) auf meinen Blog (vereinzelt natürlich auch auf die Home- oder sonstige Seite meiner ganzen Website, die in naher Zukunft wieder ihre alte Bedeutung zurückerlangt). Das bedeutet, dass mein Blog relevante Artikel zu deren Sucheingaben beinhaltet. Ich teile Interessen mit den meisten meiner "Klicker"; noch dazu scheinen die Auszüge mit den Suchworten von mir, die in Google auftauchen, für die Suchenden relevanter zu sein als jene Auszüge, die auf höherer Position in Google gelistet sind (immerhin taucht ein Bloginhalt von mir schon im ersten Google-Bilder-Block auf, wenn man nur nach dem sehr berühmten Namen "Alfons Mucha" sucht - krass). Aber vielleicht möchte man manchmal einfach lieber einen Artikel einer Privatperson serviert bekommen, anstatt Professionelles bzw. Kommerzielles - ein gutes Beispiel dürfte da mein Bericht von einer bestimmten Halloween-Veranstaltung sein, den ich wohl als einen kleinen Google-Erfolg betrachten kann. :o)

"Don't let any1 tell u what being a success means"
[RevRun]

Überhaupt sollte ich die Klicks und vielen Google-Funde als Erfolg bewerten. Warum so wenig Leute im Web an meinen Posts (auch auf Facebook u.a.) aktiv teilnehmen, leuchtet mir zwar nicht ein, aber ich habe zumindest in Sachen Blogkommentare so eine Vermutung (hat mit Anbiedern, Heucheln & so zu tun ;)).

Nun ja, so viel zu meinen Gedanken bezüglich meines Blogerfolgs, den ich hinblicklich dessen, dass er sich nur in meinem PC abspielt, viel zu wichtig nehme (Memoalarm!!). ;)

P.S.: ich freue mich natürlich grundsätzlich über Kommentare, auch von den Suchmaschinen-Reinschneiern!
In Kürze wird es auch wieder eine allgemeine Kommunikationsseite geben, die u.a. für Fragen und Homepage-Kommentare gedacht ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare, so fern sie freundlich sind und sich auf den jeweiligen Post beziehen. Kein "Besuch meinen Blog"-Spam; keine frustrierten anonymen "Haters"!
------------------------------------------------------------------
I'm happy about your comments as long as they're friendly and relate to the actual post. No "Visit my blog"-spam; no frustrated anonymous "haters"!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...