16.10.2011

Impressionen vom Düsseldorfer Japan-Tag 2011

Gestern wurde der Japan-Tag, der wegen der Katastrophen in Japan verschoben worden war, nachgeholt und zog bei strahlender Oktobersonne massig Menschen auf die Rheinpromenade. Darunter waren viele aufwendig verkleidete Cosplayer und Lolitas sowie reichlich Nerds und Freaks, welche die Veranstaltung sehr popkulturell und jugendlich erschienen liessen. Es gab neben traditionellen Attraktionen auch Mangakurse, "cute stuff" sowie eine Gothic-Lolita-Modenschau. Auch waren J-Pop-Musiker eingeladen, von denen ich allerdings zeitplantechnisch niemanden sehen und hören und konnte.

Manche Verkleidungen der Teenager waren äußerst aufwendig und detailreich. So viele Rüschen und bunte Perücken kann nichtmal der Karneval bieten. Einzelne Japan-Fans hielten "Free Hugs"-Schilder hoch, sexy Mädchen ließen sich bereitwillig von jedem alten Mann fotografieren und "Normalos" von der liebevollen Stimmung anstecken.
Die traditionellen Stände und Vorführungen blieben da allerdings- zumindest aus meiner Sicht - etwas auf der Strecke. Letztendlich ist eine auf Äußerlichkeiten fixierte Subkultur eben eher auf Schaulaufen aus - was in dieser Szene sicherlich auch für den Schulaussenseiter möglich ist.

Impressionen vom Japan-Tag:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare, so fern sie freundlich sind und sich auf den jeweiligen Post beziehen. Kein "Besuch meinen Blog"-Spam; keine frustrierten anonymen "Haters"!
------------------------------------------------------------------
I'm happy about your comments as long as they're friendly and relate to the actual post. No "Visit my blog"-spam; no frustrated anonymous "haters"!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...