02.03.2011

Bara bei Primark (und leicht beschämt)

Ich bin heute nach Gelsenkirchen gefahren, um dort das berühmt-berüchtigte schottische Kaufhaus Primark zu besuchen (tja, sowas kennt man, wenn man hin und wieder durch die Bloglandschaft reist ;)).
Zur Erklärung: dort gibt es billige aktuelle Mode, zum Teil mit sehr kleinen Preisen.

Ich hielt mich ziemlich lange in dem Laden auf, dafür dass ich nur 21,50 € ausgab. Da war dieser Drang, noch irgendetwas mitzunehmen, damit ich die Anfahrt vor mir rechtfertigen kann, aber ich bin nunmal wählerisch und habe meinen eigenen Geschmack, also fand ich nichts mehr.
Mein Fazit ist, dass man als "Fashionvictim" sicherlich bergeweise bei Primark einkaufen kann, aber wenn man nicht jeden Trend mitmacht und sowas wie einen eigenen Stil hat, dürfte man sich da etwas verloren fühlen. Schade finde ich, dass der Schmuck nicht gerade facettenreich ist und ich kaum Jacken gesehen habe. Die Taschenauswahl ist auch relativ einseitig (lauter Tussitäschchen mit Goldketten...wuäähh!) und das Kunstleder zum Teil sehr schlecht. Ja, und für mich persönlich finde ich schade, dass es dort so gut wie nichts im romantischen (und angesagten!!) Victorian-Stil gibt. :(

Nochmal hin? Wenn ich anderweitig in Gelsenkirchen-Zentrum sein sollte, gern (ausgefallener BH für 3 Euro - immerhin), aber ansonsten muss ich das nicht sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare, so fern sie freundlich sind und sich auf den jeweiligen Post beziehen. Kein "Besuch meinen Blog"-Spam; keine frustrierten anonymen "Haters"!
------------------------------------------------------------------
I'm happy about your comments as long as they're friendly and relate to the actual post. No "Visit my blog"-spam; no frustrated anonymous "haters"!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...