01.08.2010

Schlossbesichtigung in Hohenlimburg

Ich denke darüber nach, auf ein Bauwerk zu sparen. Es handelt sich dabei um Schloss Hohenlimburg in Hagen. Find ich nett, will ich haben. Außerdem ist es so toll alt, so mit Ursprung im Mittelalter und Möbeln sowie Deko aus dem 18. Jahrhundert. Neulich habe ich es besichtigt und mich von der Maklerin schön rumführen lassen (zuvor durfte ich in den Kerker gehen, wie cool ist das denn bitte??). Man will ja schließlich wissen, wer das Burgschlösschen schon alles bewohnt hat. Der Sohnemann vom Engelbert-Mörder ließ es erbauen. Okay, vielleicht nicht das beste Milieu, aber das üble Vorkommnis ist zum Glück lange her.
Sogar einen Schlossgeist hat das Schloss: die Dame, für die angeblich eine Erweiterung angebaut wurde (was der Herr Graf natürlich gerne tat, da er in sie verliebt war und sie ihn nur ehelichen würde, wenn er ihr einen eigenen Anbau errichten ließe), aber leider durch den Tod ihres Gatten einsam zurück blieb, wandelt des nachts durch die Gemäuer. Will ich wirklich mit einem Geist zusammen leben?! Ich fürchte, dass ich mir den Gang zur Bank ersparen werde. Denn wenn ich nun so darüber nachdenke... (hat nicht alles Schöne seine dunklen Seiten?)
Außerdem erwieß sich der steile Weg zum Schloss als ziemlich schweißtreibend und dass im Damenschlafzimmer gerade mal ein Pipikackatisch für die Entleerung bereit steht, behagt mir auch nicht. Ich würde auch sehr viel Geld in das Aufhübschen der Grünanlagen drumherum ausgeben müssen, was sich die Bentheim-Tecklenburger offenbar nicht leisten können.
Vielleicht pachte ich nur den schnuffeligen Kerker? :-/


Photobucket


Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket


In den Räumen durfte ich leider keine Fotos machen. :(

Das "Proletariat" in Hohenlimburg schien mir...nun ja, Grund genug um sich allenfalls bis an die Villen, die nahe des Schlosses stehen, zu wagen. Ein zerfallenes Örtchen mit leeren Ladenlokalen in, zum Teil, sicherlich einst schönen Jugenstilhäusern offenbarte sich uns. Fast wie eine Geisterstadt. Ich frage mich, ob es da auch schon so aussah, als der Ort noch nicht von Hagen geschluckt worden war.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...