02.02.2010

26 Jahre Perfektion in Perfektion



Als ich Samstag-Morgen in die Küche kam, erblickte ich das was auf dem Foto zu sehen ist. Total süß, ich habe mich sehr gefreut. In dem Geschenkpapier steckten 4 farbenfrohe kleine Kaffee(Espresso?)-Tässchen (hat da etwa jemand aufmerksam meine Tweets gelesen? :)), passende Untertassen sowie ein Ständer dafür, ein Retro-Werbe-Magnet, eine Konserve mit Achat-Schnecken und leckere Sarotti-Trinkschokolade. Was die Genießerin von Welt halt so braucht.

Zur Feier des Tages gingen wir abends in Wuppertal indisch essen. Es war für uns beide das erste Mal beim Inder und wenn es sich nicht um eine Einladung handeln sollte, muss ich da glaubich nicht nochmal hin. Das Lammfleisch war jeweils quasi ein bisschen Gulasch in süßer, sehr dickflüssiger Masse, welche das Fleischaroma völlig übertönte. Da wir uns schon durch den Tag gemampft und eigentlich keinen Hunger hatten, kamen uns die kleinen Portionen recht, aber mit ordentlichem Hunger sollte man sich zusätzlich Vor- und Nachspeise bestellen.
Wir hatten jedenfalls pralle Bäuche, da musste ein Absacker sein. Und der 7km-Fußweg nachhause konnte sicher auch nur gesundheitsfördernd sein.

Klare Ansage

1 Kommentar:

  1. herzlichen glückwunsch nachträglich!
    eine konserve mit schnecken ist ein außergewöhnliches geschenk, einfach nur extraordinär ;) in schinken würde ich sie auch probieren, da sieht man das glibbernde wenigtsens nicht.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, so fern sie freundlich sind und sich auf den jeweiligen Post beziehen. Kein "Besuch meinen Blog"-Spam; keine frustrierten anonymen "Haters"!
------------------------------------------------------------------
I'm happy about your comments as long as they're friendly and relate to the actual post. No "Visit my blog"-spam; no frustrated anonymous "haters"!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...